Erarbeiten von Jazz-Standards (Teil 4)

Erarbeiten von Jazz-Standards (Teil 4)

Die Akkordstruktur Teil 1

Um die Akkordstruktur des Songs kennen zu lernen und zu verinnerlichen, kannst du folgendermaßen vorgehen:

  • Unterteile das Stück in sinnvolle Teile. Das können Formteile sein oder 4- bzw. 8-taktige Einheiten. Was im Einzelfall sinnvoll ist hängt vom Stück und von dir ab.
  • Spiele zunächst nur die Grundtöne der Akkorde.
  • Die Geschwindigkeit ist zunächst egal. Du lernst eine neue musikalische Umgebung kennen. Lass dir Zeit dabei. Wenn du in einer neuen Stadt in eine neue Wohnung einziehst und die neue Umgebung erkunden willst, bist du zunächst eventuell auch langsamer unterwegs und lässt alles erst einmal auf dich wirken.

Achtung: in Takt 12 wechseln die Harmonien halbtaktig, daher bekommst du mit Viertelnoten keinen Dreiklang unter und musst auf die Zählzeit 3 schon den neuen Grundton A spielen. Gleiches gilt für Takt 16.  In Takt 8 wechselt die Harmonie zwar auch, der Grundton bleibt aber. Es ändert sich nur der Ton C. Er wird zum C#. Der Ton E, der auf der Zählzeit 3 erklingt ist in beiden Akkorden enthalten.

Hier geht es zum 5. Teil des WS

Du willst nichts mehr verpassen und bei der Expansion des Jazziversums dabei sein? Dann trage dich hier in den Newsletter ein.

https://www.facebook.com/Jazziversum/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.